Entstehung und Ziele

 

Schon immer haben sich engagierte Menschen um die Pflege des Brauchtums und die Erinnerungskultur gekümmert. Man denke nur an die Chronisten, meistens Lehrer oder Pfarrer, die in Ortschroniken und heimatgeschichtlichen Arbeiten das kulturelle Erbe ihrer Heimat bewahrten. Seit den 1980er Jahren gibt es in den Städten und Gemeinden des württembergischen Allgäus die organisierte Heimatpflege. Es entstanden Vereine, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, in Zeiten rapider Veränderungen zu retten, was zu retten ist. Es ging zunächst vor allem um das Thema "Bauen auf dem Land", um die Gefährdung historischer Bausubstanz und um Fragen neuzeitlicher Baugestaltung. Es hat sich aber schnell gezeigt, dass die Zusammenarbeit und die gegenseitige Hilfe auf dem breiten Feld der Heimat- und Brauchtumspflege immer wichtiger werden. Städte und Gemeinden können aus finanziellen und personellen Gründen Heimatpflege nicht professionell betreiben. Auf der anderen Seite sind Vereine und Einzelpersonen häufig damit überfordert über ihre interne Arbeit hinaus noch Fortbildung und Erfahrungsaustausch zu organisieren. So entstand in den Heimatpflegevereinen die Idee, eine Organisation zu gründen, in der Städte, Gemeinden und Vereine zusammenarbeiten. Am 29. Juni 1993 wurde der Verein Arbeitsgemeinschaft Heimatpflege im württembergischen Allgäu e.V. im Wangener Rathaus gegründet. Alle 10 Städte und Gemeinden des Altkreises, die damals 8 Heimatpflegevereine und mehrere Einzelpersonen wurden Mitglieder.20 Jahre später lässt sich sagen, dass die Arbeitsgemeinschaft Heimatpflege als koordinierende Dachorganisation und als Impulsgeber für die Mitgliedsvereine wertvolle Arbeit geleistet und die Heimat- und Brauchtumspflege im Altkreis Wangen in vorbildlicher Weise gefördert hat. Fast überall sind nun Ortsheimatpfleger bestellt, neue Vereine wurden gegründet, und in den Fachbereichen wird wertvolle Arbeit geleistet. Viele der 1993 formulierten Ziele sind erreicht. Andere hat man wenigstens nicht aus den Augen verloren.

Georg Zimmer